Über uns

Die drei Schweizer Rotary Distrikte haben die mine-ex-Stiftung Rotary CH/FL gegründet, um Opfern von Minen und Blindgängern mit Prothesen zu helfen. Zu diesem Zweck hat mine-ex das Ziel, dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz jedes Jahr mindestens CHF 500'000 überweisen. Die Mitglieder des Stiftungsrates sind ehrenamtlich tätig und überzeugen sich jährlich durch eine Informationsreise einer Delegation auf eigene Kosten vor Ort über die Verwendung der Mittel.

mine-ex: gemeinsamer Einsatz

Die mine-ex-Stiftung Rotary CH/FL ist ein Engagement der drei Schweizer Rotary Distrikte mit dem Ziel, Minenopfern in Kambodscha und Afghanistan zu helfen. Um die Hilfe für die Minenopfer in diesen Ländern langfristig sicherzustellen, braucht es die Unterstützung aller Clubs von Rotary CH/FL. Viele Aktivitäten der Clubs breiten sich über den Kreis von Rotary hinaus aus auf die Bevölkerung. Dadurch erhält mine-ex mehr und mehr die geschätzte Unterstützung der breiten Öffentlichkeit.

Organisation mine-ex Stiftung Rotary CH/FL

Die drei Schweizer Rotary Clubs werden periodisch über mine-ex-Delegierte orientiert und sensibilisiert. Dazu gehören Informationsveranstaltungen, wie auch jährliche Berichte der Reisen in die Zielländer und die Jahresberichte des Präsidenten. 

Verfolgen Sie die Chronik der Stiftung mine-ex